Neues Baugebiet Im Kreuzfeld

Uedesheim hat zur Zeit ca. 4500 Einwohner. Das ist langfristig zu wenig, um unsere Infrastruktur (z.B. EDEKA-Markt, Apotheke, Reinigung, Friseure, Gaststätten, Kioske) wirtschaftlich betreiben zu können. Es werden ca. 5000 Einwohner erforderlich, um unsere Läden halten zu können. Deshalb hat der Bezirksausschuss Uedesheim und später auch der Rat der Stadt Neuss beschlossen, das Gebiet in Verlängerung der Himmelgeister Straße bis zu den Kleingärten zu einem Neubaugebiet mit Einfasmilienhäusern zu entwickeln.

Dieses Gebiet ist jedoch insbesondere aus Gründen des Lärmschutzes nicht unproblematisch. Die Nutzung des Sportplatzes, der Tennisplätze, des Schützenhauses und natürlch auch die Kirmes dürfen durch dieses Neubaugebiet nicht beeinträchtigt werden. Hierzu hat die Stadt Neuss ein Schallschutzgutachten anfertigen lassen.

Das Planungsamt der Stadt Neuss veranstaltete zu diesen Themen eine Bürgerinformation, zu der die Verwaltung zu allen Fragen Rede und Antwort gestanden hat.  Die Bürgerinnen und Bürger von Uedesheim äußerten sich insbesondere zu den Themen

  • Grundstückszuschnitte, Art der möglichen Nutzungen,
  • verkehrliche Anbindung an der Himmelgeister Straße und die Ausfahrt auf die Koblenzer Straße (B9), sowie die Busanbindung,
  • Lärmschutz gegen den Sport- und Freizeitlärm.

Die Stadtverwaltung hat zugesagt, alle geäußerten Bedenken und Anregungen ernst zu nehmen und sorgfältig abzuarbeiten.

Am Mittwoch, dem 10. Dezember 2014 wurde eine Folgeveransteltung durchgeführt, in welcher der neueste Planungsstand besprochen werden soll.

Geplant ist, den Bebauungsplan im Jahre 2017 rechtskräftig werden zu lassen. Hierzu ist jedoch noch eine Offenlage vorgesehen, an der jederman Bedenken und Anregungen äußern kann.