Archiv

Hier finden Sie ältere Mitteilungen, die aus der Seite „Aktuelles“ entfernt wurden.


Die letzte Mitgliederversammlung hat am Donnerstag, dem 10. März 2016 um 18:00 Uhr in der Jugendherberge stattgefunden. Das Bild von Rotger Kindermann zeigt das gemütliche Beisammensein.IMG_2424

Nach den Formalien wie Bericht und Kassenstand wurde über die Aktivitäten des letzten Jahres, z.B. den Stand der Arbeiten an dem neuen Buch über die Geschichte der Uedesheimer Bauernschaft von K.-R. Himmes und H. Nix, berichtet. Der Kassenstand von rund € 2400,00 wird für die Herstellung des Buches benötigt. Es wurde u.a. beschlossen, die marode Lichterkette für die Weihnachtsbeleuchtung nicht zu erneuern, da sich Probleme beim Aufhängen ergeben haben. Vielmehr soll dieses Jahr erstmalig ein ca. 4m hoher Weihnachtsbaum mit einer modernen LED-Lichterkette aufgestellt werden.  Es wurde erneut der Wunsch geäußert, den Verein in „Bürgerverein“ umzubenennen, was jedoch, wie in den Vorjahren, wegen der damit verbundenen Kosten beim Notar und Amtsgericht abgelehnt wurde.

Derzeit ist die Werbung für ein schnelles Internet in Uedesheim ausgelaufen. Jeder, der hier das Internet nutzt, ist frustriert über die lahmen Geschwindigkeiten. Wir sollen aber nur dann ein neues, superschnelles Internet über modernste Glasfaserleitungen bekommen, wenn sich mindestens 40% aller Uedesheimer Haushalte bis zum 14. März zur Teilnahme angemeldet haben. Die Kosten sind mit rund EUR 35,00 moderat. Dann können Sie sogar über das Internet fernsehen und telefonieren! Der alte Telefonanschluss und der eventuelle DSL-Anschluss werden überflüssig. Leider hatten sich am Stichtag nur 26% der Haushalte gemeldet. Ob es eine Verlängerung der Nachfragebündelung geben wird, ist am Stichtag noch unklar.

Die Telekom ließ verlautbaren, dass sie Uedesheim bis Ende 2016 mit der ebenfalls schnellen Vectoring-Technik über das alte Kupferkabel aufrüsten will. Leider verhält es sich bei dieser Technik so, dass sich die mögliche Bandbreite auf die Anzahl der gleichzeitigen Nutzer aufteilt, was in Spitzenzeiten für geringe Geschwindigkeiten sorgen kann.